Zeit der Hirtenbriefe

Am ersten Fastensonntag werden seit einigen Jahren Hirtenbriefe der Bischöfe verlesen. Auch Bischof Joachim Wanke hat an die Katholiken des Bistums Erfurt einige Worte gerichtet: „Mit dem „Weinstock“ Christus verbunden bleiben„. Ein nicht allzu neues aber gut biblisches Bild.

Der Bischof möchte mit diesem Hirtenbrief und mit den pastoralen Aktivitäten den „Grundwasserspiegel“ im Land Thüringen wieder heben. Die Kirche der Zukunft solle dabei zu einer „Missionskirche unter neuzeitlichen Bedingungen“ werden. Dies kann jedoch nur geschehen mit einer erneuerten Christusbeziehung: „Christus in uns – und wir in Ihm“. Aus eben diesem Bild mit dem Weinstock und den Reben heraus.

Konkrete Vorstellung, wie die Kirche unter „neuzeitlichen (was immer das eigentlich heißen mag) Bedingungen“ aussehen wird, hat auch Bischof Wanke nicht. Auf die jetzige Situation der Kirche geht er nicht weiter ein. In vier Punkten faltet er aus, welche Auswirkungen diese Verbundenheit mit Christus hat:

1. Trotz Schuld und Versagen in der Kirche können und sollen wir auch in einer gesellschaftlichen Minderheitengruppe das Evangelium auf den Leuchter stellen.

2. Auch eben aus dieser Minderheitenposition heraus können wir auf die Lebensfülle verweisen, die Gott allen Menschen bereiten will.

3. Das Beispiel der Hl. Elisabeth soll in uns die Nächstenliebe entzünden.

4. Die Welt ist nicht alles – den „Himmel“ (im Hirtenbrief auch in signa citationis gesetzt) hat Gott uns jetzt schon gegeben.

Der Rest des Briefes lässt sich in einigen wenigen Worten sagen: Um den Kontakt zum Rebstock (Christus) nicht abreißen zu lassen, bedarf es einer neuen Qualität des Betens (anders lässt es sich kaum interpretieren, wenn der Bischof von einer „Gebetsschule“ spricht).

Oh je, sagen da nicht nur die Schülerinnen und Schüler. Was soll das? Das Anliegen ist ja sicher nachvollziehbar. Es scheint mir aber wieder einmal weit am Ziel vorbeigeschrammt. Aber wenn das Exerzitienwerk der Erwachsenenseelsorge schon solch einen Hefter (wirklich wie in der Schule) herausbringt, so muss das ja auch im Hirtenbrief verbraten werden.

Das Anliegen an sich kann ich jedoch nur unterstützen: „Betet ohne Unterlass.“ (1Thess 5,17) Auch ohne Gebetsschule.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Zeit der Hirtenbriefe“

  1. Christus sagt auch:
    Ich bin die Tür in das Reich Gottes…. (Schafstall Gottes),
    Einmal,……… für alle Christen;
    Zum Andern,…. für alle geistge Amtsträger und die es werden wollen, sagt Christus!
    WER woanders einsteigt; z.B. durch ein verfälschtes Gottesbild;
    durch eine verfälschte Theologie/Gotteslehre;
    durch anmaßende Menschen/Fleisch und Blut,
    Die weder von Christus berufen,wie seine Jünger;
    Die weder von Christus zubereitet, wie seine Jünger;
    Die weder von Christus den Heiligen Geist und ihre Wiedergeburt erfahren haben;
    Die weder von Gott das Dreifache Zeugnis Gottes erhalten haben;
    1.Johannesbrief 5,6-12/ 4,2-6
    DIE sind Diebe und Mörder sagt Christus!!! Johannes 10,1-9

    CHRISTUS ist der einzige Weinstock den es für uns Wiedergeburtschristen gibt, den wir NICHT durch eine Verkündigung> gemieteter oder geklauten<
    Predigtvorlage empfangen haben, SONDERN selber für Gott,
    ZU einem Ganzopfer auf seinem Altar wurden in der Nachfolge Jesu Christi!!!

    All unsere Aussagen fließen von Christus dem Weinstock,
    NUR dann durch uns,wenn wir NUR CHRISTUS zur MITTE unseres einfachen
    Leben machen und IHM gehorsam sind, dessen Stimme wir hören,wie die ersten Christen und Jünger Jesu,wie es geschrieben steht:
    "Sehet zu, dass ihr den nicht abweiset, der da redet .
    Denn so jene nicht entflohen sind, die IHN abwiesen,
    Da ER auf Erden redete,
    Viel weniger wir, so wir den abweisen, der vom Himmel redet;… Hebräer 12,25
    (Der Wiedergeburtschrist Gottes und der Aufklärung!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s