Immer wieder Sonntags

…, wenn ich in die Kirche gehe, schaue ich mich links und rechts in meiner Bankreihe, dahinter und davor um und denke: Meine Güte, bin ich im falschen Gottesdienst gelandet. Ist das hier etwa das Requiem für Frau Erna Müller? Keine Freude ist auf den Gesichtern der Menschen zu sehen. Nur jene eigenartige Frömmigkeit – wenn man das so deuten darf -, die eine Mischung ist aus: Naja, ich muss ja meine Pflicht erfüllen und wenn ich schon mal hier bin, kann ich ja mal versuchen zu beten. Und: Lieber würde ich ja schlafen; vielleicht komme ich ja während der Predigt dazu. Und hier in unserem Dorf kann man noch hinzufügen: Ah, die Gregorianik-Schola singt. Da gibt es wenigstens noch ein bisschen Kultur.

Nur die kleinen Kinder, die noch nichts von der Messe verstehen, die freuen sich auf den Gottesdienst. Warum? Das weiß keiner so genau, denn sie leben den Augenblick. Nur die Miesepeter-Gesichter stört das enorm, weshalb sie die Kinder mit einem noch grimmigeren Gesicht gerne aus der Kirche treiben wollten.

Heute ist Misereor-Sonntag oder wie er eigentlich heisst: Passionssonntag. Die Kreuze werden verhüllt. Eine alte Tradition. In der Zeit vom Fünften Fastensonntag bis Ostern wurden die Prunkkreuze, Auferstehungsbilder und Seitenaltäre verhüllt. So sollten die Bilder an Ostern wieder neu wahrgenommen werden. Das wusste man auch vor Christo: Wenn ich etwas enthülle, sehe ich es mit neuen Augen. Das geht nicht nur Verliebten so.

Wenn sie also noch keinen Fastenvorsatz haben und noch auf der Suche sind, dann probieren sie es doch einmal mit einer ganz alten Form von Fasten: das „Fasten mit den Augen“. Machen sie sich frei von allzu festgefahrenen Bildern über ihren Nachbarn in der Kirchenbank, am Arbeitsplatz oder sonstwo. Befreien sie sich auch von festgelegten Bildern im Glauben. Wo ich festgelegt bin, laufe ich Gefahr, nur noch mich selber zu sehen. Meine Solidarität und mein Erbarmen leiden darunter. Erbarmen zu haben sollte aber Kennzeichen des neuen Lebens sein, das mir Jesus gebracht hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s