Orgelweihe in Weimar – Nachbetrachtung

Franz Liszt hätte sich sicher auf diesen Tag gefreut. Am 8. Mai wurde in der Herz-Jesu-Kirche Weimar durch Bischof Joachim Wanke eine neue Orgel geweiht. Die Orgelbaufirma Waltershausen errichtete dieses Instrument in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Weimar und dem Freistaat Thüringen. Die katholische Gemeinde stellt den Raum für Übungsstunden der Musikstudenten und für Konzerte der Hochschule zur Verfügung und ist Nutznießer der Orgel, die vorrangig zur Ehre Gottes erklingen soll (Soli Deo Gloria), in Messen, Andachten und anderen Gottesdiensten, wann immer Christen zum gemeinsamen Gebet zusammen kommen. Im Vorfeld wurde in den Printmedien und auch in verschiedensten Sendungen regionaler Fernseh-und Radiosender über dieses moderne Joint Venture berichtet. Über die rechtliche Situation kann man sich den Kopf zerbrechen, aber die Verträge sind gemacht – die Ausführung wird die Zukunft weisen.

Der Bischof predigte über Kolosser 3,15-17. Er betonte, die Orgel sei ganz im Sinne Franz Liszts, der da meinte, dass „Kunst und Cultus“ zusammengehören. Den genauen Wortlaut kann man hier nachlesen. Um 18 Uhr erklang die Orgel erstmals in einer Heiligen Messe. Den „Orgelmarathon“ eröffnete Silvius v. Kessel und stellte die Orgel umfassend in einer großartigen Improvisation vor. Bis 24 Uhr konnte man Orgel satt genießen. Verschiedenste Organisten spielten Bach, Liszt, Reger u.v.a. und brachten die Orgel in allen fertiggestellten Registern zum Klingen. Ein Wehmutstropfen bestand dennoch: Die Orgel muss noch nachgestimmt werden. Das sog. Fernwerk mit den romantischen Registern war auch noch nicht fertig.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s