Matrix oder Die Borgias

Eine schwere Wahl, die uns das heutige Abendprogramm im deutschen Fernsehen aufzwingt: entweder die Intrigengeschichte und Hurereien der Borgias oder die realitätsschwindelnde Matrix. Die Story der Borgias fesselt mich zwar, aber das Problem ist, dass sie mich nicht besonders weiterbringt. Die Matrix allerdings auch nicht, denn diesen wahren ersten MATRIX-Film habe ich schon -zigmal analysiert und für religiöse Zwecke gebraucht. Das erste Mal habe ich ihn am Abend vor der ersten Philosphieprüfung in der Originalsprache gesehen. Ein Internetfreak hat sie aus dem Netz gezogen. Für damalige Verhältnisse schon eine Meisterleistung. Und für die Philosophieprüfung hat’s auch etwas gebracht. „Denkst du, das ist Luft, die du gerade atmest?“ „Dein Körper kann ohne Geist nicht leben.“

Intrigengeschichten habe ich selbst genug erlebt, zwar nicht in dieser historisch vielleicht sogar korrekten Art und Weise, aber genauso perfide. Dennoch langweilt mich diese seichte und vorhersehbare Geschichte. Und sogar die Päpstin Johanna lässt grüßen. Die Borgias –  nicht besonders neu, denn das ZDF hat ja bereits eine viel gerühmte Serie ausgestrahlt. Mord. Macht. Religion. Eine Verbindung … der Großinquisitor lässt grüßen. Jeder sollte einmal die Legende vom Großinquisitor lesen (in: Dostojewski, Die Brüder Karamasow), zumindest jeder, der ein Amt in der Heiligen Kirche Gottes bekleiden will, sei es nun als einfacher Arbeiter im Weinberg oder als höher gestellter Hirte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s