Wider die heidnischen Sitten

Ach wie ich es liebe: An jeder Straßenecke tönt dir ein Weihnachtslied entgegen. Dabei hat der Dezember noch nicht einmal begonnen. Der Einzelhandel ist ja schon kurz nach Ostern auf die Weihnachtsware umgestellt worden, jetzt ziehn die Händler in den Holzbuden nach. Gegen den Glühwein hab‘ ich ja nichts, den habe ich ja schon auf anderen Volksfesten und neulich in Berlin geschlürft. Dazu muss ich aber eigentlich nicht auf den Weihnachtsmarkt.

Heute war ich auf der Suche nach einem Adventskalender, der wenigstens ein kleines bisschen mit Advent zu tun hat. Der Weihnachtsmann? Was soll ich bittschön meinen Kindern denn mitgeben? Eine viel zu fette Märchenfigur mit weißem Rauschebart und hohoho Renntiergedöns? Eh ich aber jetzt wieder lamentiere: Hier ein wunderschöner Artikel vom Predigtgärtner. Dazu kann ich nur eines besteuern: Beleuchtungswahn a la U.S.A.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s