Parallel Lines – Philips

Die Parallel-Lines-Kampagne war eine Werbekampagne von Philips in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionsfirma Ridley Scott Associates (RSA). Es entstanden dabei einige bemerkenswerte Kurzfilme, die nur eines gemeinsam hatten: den Text. Und der besteht nur aus ein paar kurzen Sätzen:

Was ist das? Es ist ein Einhorn. Noch nie eins von so nah gesehen. Wunderschön. Hau ab! Hau ab! Es tut mir leid.

Fünf Filme aus ganz unterschiedlichen Genres erzählen fünf je eigene Stories, die mysteriös sind, aber auch tiefgründig. “Meine Produktionsfirma erhält täglich hunderte von kreativen Ideen pro Tag, aber diese Aktion war wirklich etwas Besonderes”, sagt Scott, Regisseur von Kinoerfolgen wie “Alien” (1979), “Blade Runner” (1982) oder “Gladiator” (2000). Die fünf Originalkurzfilme konnte ich nicht genau eruieren. Vielleicht sind sie auch nicht freigegeben. Dafür aber folgende, die am Wettbewerb teilgenommen haben:

1. Das Findelkind (The Foundling)

2. Baby Time

3. Das Porzellaneinhorn (Grand Prize – The Porcelain Unicorn)

4. Das Geschenk (The Gift)

5. The Engagement

Verweise auf die Philips-Homepage bringen nichts. Die Kampagne ist beendet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s