Valentinstag

Viele Leute sagen: Diesen Tag haben die Floristen erfunden. Das ist immerhin ein stimmiges Argument, wenn man die Verkaufsquoten von Blumen und Süßigkeiten an diesem Tag betrachtet. Nichts desto trotz ist der 14. Februar in einigen Ländern ein Tag der Liebenden, an dem eines Martyrers Valentinus gedacht wird. Dabei handelt es sich wohl um den Bischof von Terni, Martyrer im 3. Jahrhundert. Der Überlieferung nach soll er den verkrüppelten Sohn des Rhetors Kraton in Rom geheilt haben. In der Stadt wurde er dann festgesetzt und, weil er den Kaiser und seine Götter nicht anbeten wollte, enthauptet. Das geschah in Rom, so dass eine Verwechslung oder Vermischung mit dem Valentin von Rom nicht ausgeschlossen wird. Der passt auch besser als Patron der Liebenden, denn der Legende nach soll er trotz eines Verbotes des Kaisers Claudius II. Liebespaare nach christlichem Zeremoniell getraut und in Partnerschaftskrisen geholfen haben. Deshalb wurde er enthauptet. Der Brauch Frauen an diesem Tag Blumen zu schenken geht auf ein heidnisches Brauchtum im Römischen Reich zurück, dem Festtag der Göttin Juno, die als Schützerin von Ehe und Familie angesehen wird.

Für alle, die Singles sind und alle Verliebten, für die Verlobten und Verheirateten: Ein Stückchen, das Matt Damon von Chat Baker abgekupfert und in meinem Lieblingsfilm „Der Talentierte Mr. Ripley“ gesungen hat:

Each day is Valentines Day. Auch im Falle, dass ich mich wiederhole: Jetzt nur für die Singles unter uns, liebe Gemeinde:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s