Up to the space

Wozu der Mensch doch alles fähig ist!!! Vor allem wie er dem Planeten Erden in der kurzen Zeit seines Wirkens seinen Stempel aufgedrückt hat. Er hat das Gesicht der Erde verändert, wie es nicht einmal die Dinosaurier vermochten. Und dann dieser unbändige Wille auch noch den Weltraum zu beherrschen. Nicht nur erforschen will der Mensch das All, nein er macht es wie mit allem, was ihm unter die Finger gerät, er will es besitzen und kontrollieren. Und diese Kraft hat etwas Faszinierendes und Erschreckendes, womit der Mensch auch seine eigentliche göttliche Herkunft zeigt. Die Hybris ist nur, dass er vergisst: Er ist als Geschöpf dem Schöpfer zwar ähnlich, aber immer nur in engen Grenzen und von Gott festgelegten Dimensionen.

Die Macher des folgenden Videos wollen uns ganz nah an den Start eines Space-Shuttles mitnehmen und empfehlen: “You need a sound system with a lot of power and a great sub (turned up to house shaking level) to get the right effect of this video.”

Es hat wirklich etwas Erhebendes, wenn man hier sieht, wie die Feststoffraketen mit einem Verbrauch von max. 10-12 Tonnen Treibstoff und Sauerstoff in der Sekunde das Shuttle nach oben pressen. Nach nur 8:30 Minuten erreicht das Raumschiff eine Geschwindigkeit von 8 Kilometern in der Sekunde. In diesem Zeitraum verbrennen insgesamt 1.590 Tonnen Sauerstoff und Wasserstoff zu fast reinem Wasserdampf. Mit der Landung der Atlantis am 21. Juli 2011 endet dieses Kapitel der bemannten Raumfahrt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s