Wahlen ändern

… nichts, denn sonst wären sie verboten. Dieser Satz stand einmal über dem Eingang eines Fußgängertunnels. Heute war Wahltag in Thüringen: Die Bürgermeister und Landräte werden neu gewählt.

Liebe Gemeinde,
ich hoffe, sie haben von ihrem Recht Gebrauch gemacht. Ist es nicht eigentlich auch eine Bürgerpflicht, das Wahlrecht zu nutzen, das uns schon allzu selbstverständlich ist, wofür aber andere Menschen in weniger privilegierten Ländern mit Blut und Leben kämpfen? Auch wenn ich mir noch so klein vorkomme mit meiner einen Stimme. Ein Tropfen kann ein Glas Wasser zum Überlaufen bringen. Wahlen ändern etwas: meine Sicht der Dinge und wenn man genauer hinschaut auch das Leben der Kommune.

Nachtrag: In manchen Orten kommt es in 2 Wochen zur Stichwahl. Wer dazu noch einen kleinen Denkanstoß oder Motivationsschub braucht, schaut sich mal diesen Artikel auf der Seite meines verehrten Küchenchefs an: Es ist nicht deine Schuld … Vielen Dank auch für Deinen anregenden Kommentar, Camillo.

Advertisements

2 Kommentare zu „Wahlen ändern“

  1. JEDE Stimme zählt! Man darf sich von den „die eine Stimme bringt ja doch nix!“ nicht irre machen lassen. Wir haben ein RECHT und! eine PFLICHT, zu wählen, das sollte jeder im Hinterkopf haben; dass wir dieses Privileg (für das wir auch mal (tws unter Lebensgefahr) auf die Straße gegangen sind) jetzt noch gar nicht so lang haben ist vielen (grad der jüngeren Generation) nicht bewußt…
    Mein Vater kam eines Montags nicht „pünktlich“ von der Demo zurück, sondern erst spätnachts (Gott sei Dank!). Mama hat Blut und Wasser geschwitzt den ganzen Abend, da kann ich mich noch dran erinnern!

    Geht wählen, verdammt noch mal, nutzt euer (auch hier bei uns teuer erkauften) Privileg!!!

  2. Der Satz stand und steht immer mal wieder auf Tunnelwänden und Klotüren, wird aber davon nicht richtiger. Es sind durchaus schon Dinge durch Wahlen geändert worden. Ich nehme eine wachsende Politikverdrossenheit und Wahlunlust wahr. Wenn irgendwann die Mehrheit nicht mehr wählt, hat die Mehrheit beschlossen, daß sie lieber eine Diktatur als eine Demokratie möchte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s