Kindertag

Fast 81 Millionen Kinder unter 18 Jahren leiden in Lateinamerika und der Karibik unter Kinderarmut. Laut einer Studie des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen (UNICEF) gibt es dabei eine Konzentration in Ländern wie Bolivien, El Salvador, Guatemala, Honduras und Peru, wo mehr als zwei Drittel der Kinder arm sind. Alle Hilfsorganisationen forderten die Regierungen der Region auf, in ihre Kinder zu investieren und die fortbestehenden Ungleichheiten zu reduzieren.

Gemäß einem Bericht des Bürgerbeauftragten Rolando Villena leiden zwei Millionen Kinder und Jugendliche (20% der Gesamtbevölkerung) in Bolivien unter Armut. 336.000 von ihnen arbeiten auf den Straßen und in den Minen des Landes, 130 Kinder und Jugendliche sind Träger von AIDS.

Die Untersuchung wurde anlässlich des Kinder-Tages in Bolivien veröffentlicht und belegt, dass von 100 Kindern 30 die Grundschule nicht beenden und 7 von 10 unter häuslicher Gewalt leiden. 6.000 Kinder leben auf den Straßen der Städte und 1.487 zusammen mit ihren Eltern im Gefängnis. Viele der verurteilten Elternteile gaben bekannt, dass sie keinen anderen Platz für ihre Kinder haben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s