Religion in der Werbung (auf ein Neues)

Liebe Gemeinde,

jetzt wird es mal wieder Zeit, über Reclame zu reden, die religiöse Elemente oder – wie im ersten Beispiel – ganze religiöse Riten enthält. Eine bekannte Internetfirma nimmt sich des Exorzismus der Katholischen Kirche an.

Dabei handelt es sich um eine Parodie des Films: „Der Exorzist“.

Es wäre sicher nicht der Zeitpunkt über dieses Thema zu debattieren. Aber der Parodien sind schon einige und Zalando greift hier sicher auch auf Scary Movie 2 aus, oder vielleicht doch nicht. Googelt doch selber … Den Link anzugeben, traue ich mich nicht.

Soeben habe ich ein Video entdeckt, das eigentlich nicht so recht zum Thema zu passen scheint. Es sprengt dieses und hebt es geradezu auf eine ganz andere Ebene. Aber zieht es euch, liebe Internetgemeinde, mal rein:

iPhone-5-Verkaufsstart-Video_57617782.html

Dazu auch ein interessantes Statement von Bodo Wartke:

Nicht mehr ganz neu und was Jobs anbelangt, so müsste man folgendes ergänzen: Steven „Steve“ Paul Jobs (* 24. Februar 1955 in San Francisco, Kalifornien  † 5. Oktober 2011 in Palo Alto, Kalifornien). Und es würde mich schon irgendwie interessieren, was uns Steve heute zu sagen hätte. Aber Siri schweigt …

Sein Nachfolger ist ja nicht mehr so charismatisch. Aber die Apple-Jünger sind keineswegs eine homogene Gemeinde. Fragt man einen iPhone-Besitzer nach einem Mac, so kann man da die kuriosesten Antworten erhalten, u.a.: „Hä, wieso … was hat denn ein Mac mit einem iPhone zu tun?“ Was uns wiederum lehrt: Der Besitz eines iPhones schützt vor Verblödung nicht …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s