Wo bleiben die Lösungen?

Große Ereignisse werfen ihre Interviews voraus. Als ich heute mal wieder den Newsletter des Bistums Erfurt „durchblätterte“, stieß ich auf ein Interview mit Kardinal Lehmann unter dem Motto: „Dialog ist unersetzlich„. Das Jubiläum der Eröffnung des Zweiten Vatikanischen Konzils rückt immer näher. Es ist zwar schön und gut, wenn er sagt: „Der Dialog ist die unersetzliche Form der Zusammenarbeit heute in der Kirche“. Und: „Der Dialogprozess ist ja auf mehrere Jahre angelegt“. Aber ich würde hinzufügen, dass dieser Prozess eigentlich schon 50 Jahre läuft.

Ich wünschte mir, es würde mehr sichtbar werden, statt nur geredet. Die Problemfelder sind lange schon umrissen. Da empfinde ich diese Aussage: „Er [Red.: der Dialogprozess] muss aber sehr ernsthaft und gut vorbereitet sein, gerade auch, wenn die Etappen dieses Prozesses ziemlich kurz sind“, ziemlich enttäuschend. So ein bisschen nach dem Motto, welches schon immer gefahren wird: Was sind ein paar Jahrhunderte für die Ewigkeit? (Nebenbei: Der Hinweis auf die Gemeinsame Synode der Bistümer in der Bundesrepublik Deutschland (1971-1975) macht das sehr plastisch greifbar, wie stark dieser Prozess verschleppt wurde!!!)

Dennoch meine ich, dass Kardinal Lehmann es ähnlich sieht, wenn er im nächsten Satz schreibt: „Vor allem aber muss der Dialogprozess die anstehenden Fragen einer Lösung näherbringen. Sonst ist die Enttäuschung groß.“ Allerdings frage ich mich: Warum sind die Bischöfe so zögerlich. Ich hätte es einfacher formuliert: „Der Dialogprozess muss vor allen Dingen zeitnahe Lösungen bringen!“ Nicht irgendwas „näherbringen“ – furchterregend schwach für ein halbes Jahrhundert Bedenkzeit!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s