Endlich

Heiner-KochDie Zeit der Vakanz im Bistum Dresden Meißen ist vorbei. Dr. Heiner Koch ist zum Bischof von Dresden-Meißen ernannt worden. Somit tritt er die Nachfolge von Joachim Reinelt an, der am 20. Februar 2012 aus dem Amt geschieden war.

In der Zeit von 2002 bis 2005 leitete Dr. Koch als Generalsekretär die Planung und Durchführung des Weltjugendtags in Köln. Er wurde  von Papst Benedikt XVI. zum Weihbischof im Erzbistum Köln ernannt. In der Deutschen Bischofskonferenz kümmert er sich um „Ehe und Familie“ sowie die Migranten. Als Beauftragter der Bischofskonferenz ist er für die Katholische Deutsche Auslandsseelsorge zuständig. Auch die Deutsche Wallfahrts- und Tourismusseelsorge zählt zu seinen Aufgaben. Seit kurzem übernahm Dr. Koch auch den Vorsitz des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln.

Weihbischof Dr. Koch hat sich einen Vers aus dem Philipperbrief als Wahlspruch ausgesucht: „Gaudete semper. Dominus prope“ – „Freut euch allezeit, der Herr ist nahe“ (Phil 4,4). Bleibt dem Nachbarbistum zu wünschen: Ein guter Hirt, der das menschliche Angesicht Gottes den Menschen heute vermitteln kann. Hoffentlich kommt der Düsseldorfer auch mit der Diasporasituation im Osten Deutschlands zurecht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s