Bin ich ein Christ …

…, wenn ich nicht jeden Sonntag in die Kirche gehe? …, wenn ich nicht regelmäßig faste? …, wenn ich nicht in allen Punkten der Sexualmoral der Kirche folge? …

Dies ist eigentlich ein Kommentar zum Artikel: „Meine 5 Cent zu zu den ersten Umfrageergebnissen in Vorbereitung auf die vatikanische Synode zu Ehe und Familie„. Aber ich bin mir nicht sicher, ob diese nervige Identitätsabfrage von Blogger meinen Kommentar nicht evtl. gelöscht hat, grrrrrrrr …. (es ist doch zum Verrücktwerden; wordpress ist da viel einfacher). Weil es aber ein wichtiges Thema ist, verblogge ich es einfach selber 😉 [Ist es denn zuviel verlangt, wenn zumindest die Info erscheint, dass dieser Kommentar sich in Moderation befindet. Mittlerweile ist der Kommentar freigegeben.]

Es gibt sowohl im Islam als auch im Christentum Menschen, die ihren Glauben streng nach dem Koran, der Bibel bzw. dem Katechismus leben. Es gibt aber auch in allen Religionen Menschen, die nicht so genau ihren Glauben beobachten, sich aber trotzdem als gläubige Menschen bezeichnen würden.

Wer will da Richter sein? Das eigene Gewissen und Gott am Jüngsten Tag werden richten. Die Goldene Regel, die zehn Gebote, die Werke der Barmherzigkeit sind den Christen nicht nur zur Betrachtung sondern auch zur Gewissensbildung gegeben. Darüberhinaus sollte das ganze Leben Jesu Richtschnur für das Leben jedes Christen sein. Nachfolge Jesu bedeutet nicht die strikte Einhaltung der kirchlichen Gebote (Sonntags-Freitags-Fastengebote etc.,s. Katechismus). Wichtig ist die innere Einstellung, dass ich das, was ich vom Evangelium verstanden habe, in meinem Leben sichtbar umsetze.
Im übrigen gilt: Seid barmherzig, wie es auch euer Vater im Himmel ist (vgl. Lk 6,36).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s