How to dump Trump?

forum012917 „Die Geister, die ich rief…“ Wie kann man einen Präsidenten wieder loswerden, der noch nicht einmal die Mehrheit des US-amerikanischen Volkes repräsentiert? Alles, was er im Wahlkampf versprochen oder angedroht hat, macht er jetzt wahr. Die Dummheit scheint ihm aus dem Gesicht geschnitten. Er selbst wähnt sich mit Teflon gerüstet: Trump lässt alles an sich abprallen.

Aber wer zu ihm hält, ist nicht besser als die Neonazis hier in Deutschland. Viele Künstler, Wirtschaftler, gebildete Menschen und einfache Leute mit Hirn wenden sich gegen ihn und das, was er vertritt: ein „faschistoides“ Amerika. Kim Kardashian (man mag über solche Personen denken was man will) – ich denke es ist auch nur ein unter ihrem Namen veröffentlichter Artikel, den jemand anders geschrieben hat – sie hat folgende Statistik veröffentlicht:

statistic-of-killing

Bemerkenswert ist: Die Gefahr von einem Amerikaner erschossen zu werden ist in den USA wesentlich höher als von einem eingewanderten Terroristen, der noch nicht einmal aus den Herkunftsländern der eigentlichen 9/11 Attentäter stammt. Diese fallen nämlich nicht unter den „Terroristen“- Bann von Pres. Trump. Tja, dumm gelaufen: „Wer einmal lügt …“

Aber mal ehrlich: Wie wird man Trump wieder los? Man kann ihn ja schlecht auf die Müllkippe verbringen. Zumal das Endlager noch gefunden werden müsste, das ihn und seine Lügen sicher verwahren könnte.

Sehr schön: Trumps Horrorkabinett (von Johannes Schlüter, extra drei):

Dann noch das hier: Die erste Woche mit Pres. Trump:

Das Phänomen der Lüge

https://i1.wp.com/files.alexanders-seite.webnode.at/200002605-6520266ac2/CiVxF6sWEAAx69z.jpgKünstlermund tut Wahrheit kund. Nehmen jetzt Putin und Trump Europa und vielleicht die ganze Welt in die Zange? Was ist Wahrheit? Was ist Lüge? Wer hat die Zahlen (vielleicht auch die Bilder mit Photoshop bearbeitet?) der Teilnehmer zu Trumps Amtseinführung gefälscht? Wer ist der Lügner: der, der die Medien der Lüge bezichtigt und der selbst am laufenden Band Beleidigungen ungestraft ausstößt und andere für seine eigenen Dummheiten (resp. Lügen) in den Knast bringen will, oder derjenige, der die Augen vor der Realität nicht verschließt und zumindest in großen Teilen versucht, realitätsnah zu recherchieren und zu berichten?

Fragen über Fragen. Eines ist sicher: DIE Medien sind nicht gerade ohne Schuld (siehe: Der Fall Christian Wulf); aber keiner hat das damals bemerkt. Und so ist es auch heute. Nur eines ist anders: Die Macht des Internets und der „freien“ Meinungsäußerung über Twitter, Facebook und Co. hat potenziell zugenommen. Es herrscht ein allgemeines Misstrauen gegenüber den etablierten Medien (außer gegenüber der Regenbogenpresse, z.B. BILD) und eine geradezu schwammartige Gläubigkeit gegenüber den Fake News im Internet. Wie ein Schwamm das Wasser aufsaugt, so saugen die Populisten die gefakten (oder soll ich sagen „getürkten„) Nachrichten aus den Schmieden der Lüge und Intrige auf. Was sollten sie auch sonst aufnehmen: Die Wahrheit ist für sie ja Lüge.

Es fällt nicht schwer Trump in bester Gesellschaft mit einem Erdogan zu wähnen, welcher im übrigen sein Machtpotenzial weit über die Befugnisse eines amerikanischen Präsidenten auszubauen versucht bei weiterschreitender Einschränkung der allgemeinen Meinungs- und Pressefreiheit.

Putin reicht den Kuss zum Bruderschluss. Und hinter ihnen steht ein Hitler, still und unerkannt. Allen gemein ist der Wahn sich auf dem Boden der Demokratie zu bewegen – oder die bewusste Täuschung der Welt -, obwohl die Präsidenten selbst schon eine Despotie anstreben oder bereits geschaffen haben. Die Welt sieht es nur nicht, denn sie ist im Netz der Lügen, populistischer und rechts- wie aber auch linkspolitischer Intrigen gefangen. Und auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Eine Lüge wird nicht wahrer, wenn man sie mantra-artig vor sich hinkäut.

Was ist aus dem Spruch geworden: Wehret den Anfängen? Augen auf, liebe Welt!!! Ansonsten heißt es nur allzu schnell: Hinunter ist der Sonnenschein …

Ein kleiner TRUMPeter

https://i1.wp.com/bilder.t-online.de/b/80/08/15/94/id_80081594/610/tid_da/beziehungen-entspannen-donald-trump-und-wladimir-putin-.jpg… wird heute als 45. Präsident der Vereinigten Staaten inauguriert. Ein Amt, dass diesem feisten Lügner und Betrüger gar nicht zusteht. Wie sonst hätte er solch ein Immobilienmogul mit machtpolitischen Größenwahntendenzen werden können, wenn nicht mit einer gehörigen Portion Lug und Trug. Und das schon ein bisschen mehr als Fake, fake news, die er selbst verbreitet (über Twitter in die Welt trumpetet). Und sein Busenfreund (hier im Bild neben ihm) wird entgegen landläufiger fake news nicht zur Inauguration nach Washington kommen.

Eines muss man ihm lassen: Er hat seit spätestens 1999 geduldig gewartet, bis die Zeit reif war und die Menschen in den USA dumm genug, um auf seine Mantras hereinzufallen. Seine Tweets zeigen eindeutig, das er sich auch als Präsident nicht anders verhalten und als ein Unternehmer, der letztendlich nach einer großen Depression und auch Ent-täuschung (sowohl als auch) spätestens in 4 Jahren sein Amt abgeben muss, sein großes Spiel verlieren wird. Und die Welt dreht sich auch dann weiter, ohne den kleinen TRUMPeter.

Fake News

https://i1.wp.com/sociallyurban.com/wp-content/uploads/2016/05/20-Donald-Trump-Lies-blog-post-sociallyurban-nose-long-e1463212580423.jpgLügen verbreiten sich in Windeseile. War es bisher „nur“ Mobbing  ist es jetzt gezielte Falschmeldung, um Stimmung zu machen oder/ und Geld zu verdienen. Und alle Leute empfinden das schon als normal. Besonders in den Ländern, in denen eh zuerst das Geld und dann die Moral kommt. Der neue Präsident der USA ist ein Lügner, der geschickt nicht nur im Wahlkampf, sondern auch in Ausübung seines Amtes in Zukunft das Internet nutzt, um seine Inkompetenz durch die Behauptung zu untermauern, die Anderen (sprich: alle seine Gegner) seien die Verbrecher und Lügner. Und er wiederholt das mantraartig, so dass seine Anhänger das ebenfalls wiederkäuen und als Wahrheit ausgeben. Und viel mehr noch: Seine lügnerischen Anhänger werkeln fleißig mit an diesem Lügengebäude. Die Medien können nichts dagegen ausrichten, denn in Trump’s Lügenmaschinerie sind sie ja die Lügenpresse.

Es ist, wie es ist: Trump ist ein Lügner. Ein moderner Pinocchio. Und wenn er nicht irgenwann über seine lange Nase zu Fall kommt, dann müsste eigentlich die Justiz ihn hinter Gitter bringen. Gebe Gott, dass er nicht noch großen Schaden anrichtet mit seiner begrenzten Oberschülerhaften Weltsicht. Sollten solche Verbrecher überhaupt Präsident werden dürfen? Werden die Kandidaten nicht irgendeinem Eignungstest unterzogen. Da sollte man zukünftig einmal drüber nachdenken. Twitterfähigkeit ist kein Qualifikationsmerkmal. Twittern kann heute jedes Kind.

Dass Politiker es noch nie so wirklich mit der Wahrheit hatten, ist aber kein Freibrief dafür, dass ein offensichtlicher Lügner das höchste Staatsamt ausüben darf und so viel Macht auf sich vereint, dass einem Angst und Bange werden könnte. Früher gab es noch Affären, über die die Präsidenten zu Fall gebracht wurden. Aber die amerikanische Doppelmoral scheint gegen so viel falschem Spiel machtlos zu sein. Ein journalistischer Leitspruch hieß früher: Only a bad news is a good news! So muss es wohl heute umformuliert werden: Only a fake news is a good news. Und die Verschwörungstheoretiker haben im wahrsten Sinne des Wortes Hochkonjunktur.